Handchirurgie

Neben einem breiten Angebot an konser­vativen Therapiemöglichkeiten bieten wir Ihnen auch folgende operative Leis­tungen der Hand­chirurgie an:

Operationen bei

  • schnellendem Finger (Ring­band­stenosen)
  • Fingerverkrümmungen bei Erkrankungen des Bindegewebes (Dupuytren´sche Kontraktur)
  • Schmerzen und Gefühlsstörungen bei Nervenengpasssyndromen (Karpal­tunnel­syndrom, Sulcus ulnaris Syndrom)
  • Schmerzen bei Engstellen der Strecksehnenfächer (Tendo­vaginitis de Quervain, 1. Streck­sehenen­fach)
  • Überbeine (Ganglien) der Hand und Finger
  • Versorgung von Schnitt­ver­letzungen und Wunden
  • Metallentfernung
  • Tumor
  • Arthrose
  • Degenerative Veränderungen der Handwurzel und Fingergelenke, z.B. Sattelgelenkarthrose, Mucoidzysten
  • Operationen bei Verletzungen an Sehnen, Nerven und Knochen

Viele der oben genannten Operationen können in unserer Praxis in Lokal­anäs­thesie durch­geführt werden. Auf diese Art kann der Therapie­erfolg z.B. bei der Ring­band­spaltung unmittel­bar während der Operation über­prüft werden. Insgesamt ist die Lokal­anäs­thesie für den Patienten eine sehr schonende und zu­frieden­stellende Option.

Sollte eine Operation nicht in Lokal­anästhesie möglich oder ge­wünscht sein, so können wir die Operationen ebenso in Voll­nar­kose anbieten.

Die Vor- und Nach­be­handlung erfolgt in allen Fällen in unseren Praxis­räumlich­keiten.